Innovations­netzwerke sind Entwicklungsumfeld und Kompetenzbündelung

Innovations­netzwerke

Mit vereinten Kräften Innovationen vorantreiben

Innovations­netzwerke sind Entwicklungsumfeld, Ideenraum und Kompetenzbündelung für Unternehmen, die Ihre Ziele gemeinsam mit starken Partnern erreichen wollen.

JÖIN verbindet innovative Unternehmen verschiedenster Branchen in zahlreichen Netzwerken und begleitet sie auf dem Weg, ein gemeinsames Ziel zu verfolgen. Durch umfangreiche Förderung werden sowohl einzelne Projekte als auch die Netzwerke selbst zu neuen Entwicklungsleistungen beflügelt.

Überzeugen Sie sich selbst.


BriSanT

Innovations­netzwerk Brückensanierung

Die mehr als 3.000 sanierungsbedürftigen Brücken in Deutschland sind ein deutlicher Indikator für den dringenden Handlungsbedarf in der deutschen Brückeninfrastruktur.

Aktive Instandhaltung und Ertüchtigung sind die wichtigsten Handlungsfelder, um die Zukunftsfähigkeit des Brückenbestands zu sichern. Um jedoch ein gezieltes Handeln zu ermöglichen und die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen einzuleiten, genügt es nicht sich rein auf die baulichen Maßnahmen zu konzentrieren. Eine ganzheitliche, zielführende und nachhaltige Sanierung erfordert mehr.

Zur Netzwerk-Webseite


ileM

Innovations­netzwerk Metallleichtbau

Der Leitgedanke, der hinter der Initiierung des Netz­werks steht, ist die Betrachtung der gesamten Wert­schöpfungs­kette im Metall­leicht­bau. Von der Herstellung über die Umformung und Montage bis hin zur Sanierung und Demontage von Bauteilen. Vor allem Neuerungen zur Verbesserung der Energie­effizienz und Multi­funktionalität der Gebäude­hülle sind ein zentrales Thema des Netz­werkes. Die entwickelten Lösungen verstärken die Nach­haltigkeit im Baubereich sowohl im Neubau als auch im Bestand. Durch integrale und adaptive Ent­wicklungen können neueste Errungenschaften im Bereich der aktiven Energiegewinnung und Speicherung auch im Metall­leicht­bau genutzt werden.

Zur Netzwerk-Webseite


SparesAMx

Ersatzteile in additiver Fertigung

„Additiv gefertigte Ersatzteile in originalgetreuer Qualität binnen 24 Stunden“

Dieser Vision haben sich die Partner von SparesAMx verschrieben. Durch die Entwicklung neuer Technologien und innovativer Anwendung schafft es SparesAMx die additive Fertigung auf ein neues Leistungsniveau zu heben. Durch die robusten und qualitätsgesicherten Verfahren der Ersatzteilfertigung wird mittelfristig die Basis für eine seriennahe bzw. Serienfertigung geschaffen.

Zur Netzwerk-Webseite


Building AM

Additive Fertigungs­technologien in der Baubranche

Building AM steht für die Verknüpfung der eher konservativen Baubranche mit der innovativen Zukunftstechnologie der additiven Fertigung. Das Leitbild des Netzwerkes ist innovative Lösungen für individuelle und architektonisch anspruchsvolle Bauelemente – von der Schraube über den Knotenpunkt bis hin zum Fassadenelement – zu verwirklichen. Dabei sollen die Bauteile mit standardisierten Verfahrensketten in beliebigen Formen und mit höchster Qualität gefertigt werden. 

Kontinuierliche Entwicklungsarbeiten, kreative Technologieansätze und innovatives Unternehmertum, gepaart mit wissenschaftlicher Exzellenz, führen das Netzwerk zur Erreichung des zentralen Ziels: Standardisierung der Freiformbarkeit im Bauwesen.

Zur Netzwerk-Webseite


NawaMe

Baumaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen für den Metallleichtbau

Bisher werden im Metallleichtbau große Mengen petrobasierter, geschäumter Kunststoffe in Form von Dämmmaterialien und Trennelementen verbaut. Zur Reduktion des Abfallaufkommens und zur Steigerung der Nachhaltigkeit sollen daher im Netzwerk ressourcenschonende und recycelbare Alternativen entwickelt werden. Ziel des Netzwerkes ist es, Lösungen zur Verarbeitung von nachwachsenden Roh- und Reststoffen zu hochwertigen Bauprodukten für den Metallleichtbau zu entwickeln. In Kombination klassischer und innovativer Materialien sollen neue Hybridwerkstoffe und funktionale Bauteile entwickelt werden.

Ihr Ansprechpartner

Beratung auf Augenhöhe.

Dr. rer. nat. Physik

Dr. Christine Kräuter

Prokuristin / Innovationsberaterin

Telefon: +49 6151 667187-20
E-Mail schreiben